39. Heute keine Sprechstunde


Große Ereignisse werfen in Deekelsen ihre Schatten voraus. Die Praxis des Landarztes besteht seit 50 Jahren. Grund genug für die Mattiesens, die Ordination für zwei Tage zu schließen und zu feiern. Bei dieser Gelegenheit will der Bürgermeister Olga für ihre Bemühungen um den Erhalt der Heide das Bundesverdienstkreuz verleihen. Aber auch noch ein weiteres Ereignis steht bevor: Bauunternehmer Hanusch und Kräuterdoktor Hinnerksen führen ihre Bräute vor den Altar.

 

Fotos folgen

38. Es braut sich was zusammen


Willi Wenz hat sich in einer Bauhütte verschanzt und droht damit, sich mit Dynamit in die Luft zu sprengen. Als Mattiesen dies hört, bietet er an, mit Wenz zu sprechen. Er weiß, dass die aussichtslose Situation, einen neuen Arbeitsplatz zu finden, Wenz zu diesem Vorhaben getrieben hat.

 

Fotos folgen

37. Der Wespenstich


Trotz gegenseitiger Bemühungen können Annemarie und Karsten ihre Ehekrise nicht überwinden. Missverständnisse über Missverständnisse verhindern, dass die beiden sich wieder etwas näher kommen. An dem Tag, als Frau Pomack zu einem Kurzbesuch erwartet wird, bereiten Annemarie und Ina Eckholm Kaffee und Kuchen vor. Da passiert ein Unglück: Die kleine Kati wird von einer Wespe gestochen und reagiert sofort allergisch.

 

Fotos folgen

36. Ein Fremder im Haus


Annemarie kümmert sich sehr um ihren Kollegen, dessen Zustand immer labiler wird. Ihre Fürsorge scheint Karsten etwas übertrieben. Er ist eifersüchtig und fühlt sich vernachlässigt. In dieser Situation lockt ihn das Angebot seines Kollegen immer mehr. Aber nicht nur Karsten, auch Pastor Eckholm, Kräuterdoktor Hinnerksen und Eike haben Probleme mit den Frauen.

 

Fotos folgen

35. Das Angebot


Karsten wird von seiner Sprechstundenhilfe darauf aufmerksam gemacht, dass seine Tätigkeit nicht viel abwirft. Wenig später trifft er seinen Studienfreund Dr. Raab wieder, der eine moderne Praxis in einem Kurort führt und ihm ein lukratives Angebot macht. Als er auch noch Annemarie bei einem Spaziergang mit einem Kollegen beobachtet, beginnt er, über seine Zukunft nachzudenken.

 

Fotos folgen

34. Freitag, der 13.


Olga stellt eine große Umweltschutzaktion auf die Beine. Dabei lernt sie die kleine Tochter des Fabrikarbeiters Pomack kennen. Karsten ist davon überzeugt, dass Pomack seine Kinder misshandelt, kann seine Vorwürfe aber nicht beweisen. Schließlich kommt es zu einem dramatischen Vorfall in der Familie Pomack.

 

Fotos folgen

33. Beziehungskisten


Bei der Familie Mattiesen hängt der Haussegen schief. Karsten leidet sehr unter dem Beruf seiner Frau, weil sie nur noch Energie für ihr neues Fach Geografie hat. Eike ist unglücklich in die Nichte von Frau Sellmann verliebt. Und Kerstin muss fesstellen, dass sie ganz andere Zukunftsvorstellungen als ihr Freund Peter Detlefsen hat.

 

Fotos folgen

32. Post aus Kanada


Annemarie wird eine Stelle als Vollzeitkraft in der Schule angeboten. Die Konsequenzen dieser beruflichen Veränderung möchte sie mit Karsten besprechen, der bis über beide Ohren in Arbeit steckt. Zu seinen Patienten zählt auch die betagte Witwe Kuhn, die von ihrem nach Kanada ausgewanderten Sohn regelmäßig Briefe erhält. Bis zu ihrem Tod ahnt niemand, dass der Briefträger Bittke der Verfasser dieser Schreiben ist.

31. Schönes Wochenende


Da ihre Kinder schon auf eigenen Beinen stehen, haben Karsten und Annemarie mehr Zeit füreinander. Am Wochenende wollen sie eine Fahrradtour unternehmen. Der Ausflug findet ein abruptes Ende, als sie Zeugen eines Unfalls werden, bei dem ein kleines Mädchen schwer verletzt wird.


Texte: ZDF

Fotos: ZDF, Reginald Naumann